Fragen & Antworten

Woher kommt mein Mehl?

Woher stammt das Getreide für das Mehl der Birlin-Mühle


Wir achten grundsätzlich darauf so regional wie möglich zu arbeiten. Dies ist bei vielen Getreidearten möglich, jedoch aufgrund Verfügbarkeit bzw. Verarbeitungsmöglichkeiten nicht immer möglich:

Speisegetreide:

Weizen: diesen beziehen wir von Landwirten, als auch vom Landhandel aus der Region zwischen Freiburg im Breisgau und Waldshut.

Roggen: diesen beziehen wir von Landwirten, als auch vom Landhandel aus der Region zwischen Freiburg im Breisgau und Waldshut.

Dinkel: diesen beziehen wir von Landwirten / Mühlen aus der Region Baden-Württemberg.

Milo: dieses stammt von Landwirten aus der Region Baden-Württemberg.

Gerste: diese stammt von Schälmühlen aus Baden Württemberg.

Hafer: dieser stammt von Schälmühlen aus Baden Württemberg.

Mais: dieser stammt von Maismühlen aus dem angrenzenden Frankreich.

Teff: dieses stammt aus verschiedenen Anbauprojekten in Europa.

Dagussa: dieses stammt aus Indien bzw. Äthiopien.

Futtergetreide:

Weizen, Gerste, Hafer, Mais: Alle diese Sorten beziehen wir von Landwirten, als auch vom Landhandel aus der Region zwischen Freiburg im Breisgau und Waldshut.